Musée Camille Claudel: Skulptur für alle zugänglich machen

Dieser Ort, der sich der Bildhauerei und ihren Techniken widmet, setzt seit langem auf die sinnliche Erfahrung, um den Besuchern das Betrachten und Verstehen der Kunst von Volumen und Raum zu vermitteln.

Das Musée Camille Claudel hat sich an Tactile Studio gewandt, um sein Bildungs- und Zugänglichkeitsangebot zu vervollständigen.

Ein origineller Lehrsatz zur Erklärung von Gießtechniken

Tactile Studio konzipierte und produzierte ein bewegliches Möbelstück, sowie den pädagogischen Inhalt, der die verschiedenen Formgebungsmethoden beschreibt. 

Schritt für Schritt können die Vermittler den Besuchern anhand von haptischen Reproduktionen, der im Museum ausgestellten Skulpturen, die einzelnen Schritte des Prozesses erklären.

Es werden verschiedene Materialien angeboten. Eine der Schubladen ist der Reproduktion von Marmor gewidmet, eine andere dem Ton und eine dritte der Bronze. Besucher können Materialproben und einen Pantographen (Messwerkzeug der Bildhauer) entdecken.

Taktile Reproduktionen von Skulpturen, die im Musée Camille Claudel ausgestellt sind - © Abril Jimena Marin Barruecos
Taktile Reproduktionen von Skulpturen, die im Musée Camille Claudel ausgestellt sind - © Abril Jimena Marin Barruecos
Besucher können die verschiedenen Arten von Gussformen entdecken, die bei der Herstellung einer Skulptur verwendet werden - © Abril Jimena Marin Barruecos
Besucher können die verschiedenen Arten von Gussformen entdecken, die bei der Herstellung einer Skulptur verwendet werden - © Abril Jimena Marin Barruecos

Für jeden Materialtyp beginnt das pädagogische Szenario mit der Reproduktion eines von Camille Claudel geformten Gesichts und erforscht die verschiedenen Lösungen für die Herstellung einer Kopie.

In jeder Phase werden die notwendigen Werkzeuge von den Mediatoren vorgestellt.

Dank des Tastsinns können die Besucher die Materialien fühlen und Repliken der ausgestellten Skulpturen in die Hand nehmen.

Ein fühlbarer Orientierungsplan, um den Raum zu verstehen und in ihn einzutauchen

Die Besucher können jetzt die Organisation des Museums an ihren Fingerspitzen verstehen.

Die Organisation der drei Etagen ist detailliert aufgebaut, zwischen Ausstellung, Vermittlung und verschiedenen Dienstleistungen, die den Besuchern angeboten werden, mit z.B. Legenden in Braille-Schrift für noch breitere Zugänglichkeit.

Taktiler Orientierungsplan, der die Organisation des Musée Camille Claudel darstellt - © Abril Jimena Marin Barruecos
Taktiler Orientierungsplan, der die Organisation des Musée Camille Claudel darstellt - © Abril Jimena Marin Barruecos
Taktiler Orientierungsplan des Musée Camille Claudel in unserer Werkstatt in Pantin vor der Abfahrt zum Museum - © Tactile Studio
Taktiler Orientierungsplan des Musée Camille Claudel in unserer Werkstatt in Pantin vor der Abfahrt zum Museum - © Tactile Studio

Die Möbel, die diesen Plan unterstützen, welche aus Holz und Metall gefertigt sind, sind perfekt in die Szenografie integriert.

Das Musée Camille Claudel öffnet sich nun für noch mehr inklusive und erlebnisorientierte Erfahrungen.

Kunde: Musée Camille Claudel
Partner: WAM / Hecho

Musée Camille Claudel Logo