MUSÉE - R&D
Jun 28, 2020

Wiedereröffnung der Museen: Anfassen erlauben?

Wie der erste Teil unseres Berichts zeigte, wollen die kulturellen Institutionen hohe und entsprechende hygienische Maßnahmen für ihre Wiedereröffnung garantieren. Die erste Maßnahme in Bezug auf Barrierefreiheit ist oft die Sperrung von taktilen Objekten, auch wenn diese inklusiven Exponate einen hohen Mehrwert für Inklusion im Museum waren.

Vielleicht können Museen eher auf Eigenverantwortung der Besucher setzen, die sich dafür entscheiden können, die Tastmodelle und andere taktile Geräte anzufassen  – unter Einhaltung von den Hygiene- und Abstandsregelungen.

Wir haben Interviews mit 13 Museen* aus Europa und Nordamerika durchgeführt, um die neuen Auflagen und Anpassungsstrategien der Museen zu verstehen, was die Touchscreens, Audioguide-Geräte und Tastmodelle betrifft.

Maquette tactile d'un monument - bauhaus museum weimar

3 unterschiedliche Maßnahmen in Bezug auf die interaktiven Exponate wurden identifiziert:

1 – Zugang zu interaktiven Stationen noch möglich, mit systematischer Bereitstellung von Händedesinfektionsmitteln (sowie  manchmal Einweghandschuhen), Beispiel von dem Musée du Quai Branly hier

2 – Abdeckung von taktilen und interaktiven Exponaten, unter durchsichtigen Glocken (oder ähnlich);

3 – Entfernen von interaktiven Geräten.

Tactile Studio teilt mit Ihnen eine einfache und effiziente Wartungsmethode für taktile Stationen: Siehe den vorherigen Artikel.

Visiteur malvoyant utilisant une station tactile, Bundeskunsthalle Bonn

Laden Sie hier den 3. Teil des Berichts hier herunter.

In 4 Sprachen verfügbar: Deutsch / Französisch /Englisch / Spanisch

*Interviews von Tactile Studio und MUXXE vom 5. Mai bis 2. Juni 2020 durchgeführt. Ein großes Dankeschön an Metropolitan Museum of Art, Musée national des Beaux-Arts du Québec, Musée de la Banque du Canada, MuCem, la Villette, la Cité des sciences et de l’Industrie, Centre national des Monuments historiques, Fondation Louis Vuitton, Portal der Industriekultur – Zollverein, Kultur Stiftung Weimar, Anne Frank Zentrum, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Museu Nacional d’Art de Catalunya.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.